Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Staatsdomäne Oberhof

Der Oberhof soll im Sinne eines Mehrgenerationenprojektes instandgesetzt werden und auf der noch unbebauten Freifläche zukünftig eine Wohnbebauung entstehen.

Projektbeschreibung

Nördlich des alten Ortskerns von Ober-Erlenbach an der Burgholzhäuser Straße liegt die denkmalgeschützte Hofanlage „Oberhof“. Im Dezember 2011 hat die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe die ehemalige Staatsdomäne zusammen mit einer nördlich gelegenen, ca. 6.200 qm großen unbebauten Freifläche vom Land Hessen erworben. Beide Flächen waren Bestandteile eines landwirtschaftlich genutzten Betriebes, welcher 2008 den Oberhof verlassen hat. Seit dem sind die Liegenschaften weitestgehend ungenutzt.

Unter Berücksichtigung der Belange des Denkmalschutzes soll die Hofanlage instand gesetzt und im Sinne eines Mehrgenerationenprojekts mit kostengünstigen und barrierefreien Wohnungen, Kleingewerbe, kulturellen und sozialen Einrichtungen weiterentwickelt werden. Die Umsetzung des Projekts erfolgt durch die 2011 eigens zu diesem Zwecke gegründete Genossenschaft „Unser Oberhof e.G.“, in welcher die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe als Mitglied vertreten ist.

Auf der Freifläche nördliche der Domäne ist eine Pkw-Stellplatzanlage für die Nutzungen innerhalb der Hofanlage und eine Wohnbebauung in Form von Einzel-, Doppel- und Kettenhäusern geplant.

Planungsrecht

Um die o.g. städtebaulichen Ziele umsetzen zu können, wurde für das gesamte Areal der Staatsdomäne Oberhof der Bebauungsplan Nr. 132 „Oberhof“ aufgestellt, er ist am 3. Juli 2015 rechtskräftig geworden.
© Stadt Bad Homburg v.d.Höhe

Mehrgenerationenprojekt „Oberhof“

Die Genossenschaft „Unser Oberhof e.G.“ hat den Bauantrag für den Umbau und die Umnutzung der Hofanlage eingereicht. Dieser sieht neben 29 Wohnungen, davon 13 Wohnungen in einem Neubau an der Stelle der heutigen Wagenhalle, vor. Des Weiteren sind unter anderem Räume für das Jugendzentrum, die Stadtteilbibliothek, eine Arztpraxis und ein Restaurant geplant. Die erforderlichen Pkw-Stellplätze hierfür sind nördlich der Hofanlage und entlang der Weingartenstraße vorgesehen.

Vergabe der städtischen Grundstücke

Am 15. September 1016 hat die Stadtverordnetenversammlung entschieden, das gesamte Grundstück nördlich der Domäne an den Meistbietenden zu veräußern. Der Käufer verpflichtet sich - unter anderem - die Fläche entsprechend der Festsetzungen des Bebauungsplans zu bebauen und die Erschließung herzustellen.

Die Vergabekriterien des Grundstücks werden derzeit geprüft.

Interessenten für das Grundstück können den Newsletter abonnieren, um sich zum jeweils aktuellen Stand der Vergabe zu informieren und sich zum Zeitpunkt der Ausschreibung zu den dann geltenden Bedingungen bewerben.

Kontakt

Stadtverwaltung - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
Bad Homburg v.d.Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-6137
Telefax:
06172 100-6180
E-Mail:
kathrin.franzenbad-homburgde
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter