Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Ereignisse 2014

Hier können Sie nachlesen, welche Aktivitäten rund um unsere Partnerstädte 2014 stattgefunden haben.

Bad Homburg unterstützt Kroatien weiter bei der Minenräumung

Bad Homburg hilft auch zukünftig in Kroatien bei der Beseitigung der Bürgerkriegsfolgen. Gemeinsam mit der Partnerstadt Dubrovnik unterstützen Bürgerinnen und Bürger die Aktion „Kroatien ohne Minen“ im ehemaligen Bürgerkriegsgebiet. Über den Stand gab es jetzt einen Bericht im Bad Homburger Rathaus.

3. bis 5. Oktober Eine Reise nach Cabourg

Oberbürgermeister Michael Korwisi und Stadtverordnetenvorsteher Holger Fritzel trafen am zurückliegenden Wochenende mit dem erst vor kurzem gewählten Bürgermeister von Cabourg, Tristan Duval, zusammen. Die beiden Homburger Politiker nutzten einen Besuch in der Partnerstadt zu ersten Gesprächen mit der neuen Stadtspitze.

20-jähriges Jubiläum mit Peterhof

In diesem Jahr feiert Bad Homburg v.d.Höhe das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Peterhof. Zu dem Jubiläum reiste vom 10. bis 17. Juli eine Delegation aus der russischen Partnerstadt an.

Im Rahmen des Jubiläums wurde das Dostojewskij-Denkmal im Kurhausgarten eingeweiht. Der  Bronzeguss wurde von dem in Peterhof-Lomonosow lebenden Künstler Nikolaj Karlychanow geschaffen. Dostojewskij selbst besuchte mehrfach Homburg. Er spielte im Kasino und wurde dabei für sein Werk „Der Spieler“ inspiriert.

Gefeiert wurde mit einem russischen Frühschoppen und einem Abend im Vereinshaus Gonzenheim.

© OB Korwisi, Bürgermeister Král und Stadtverordnetenvorsteher Fritzel
© OB Korwisi und Bürgermeister Král vor der frisch enthüllten Statue von Edward VII.

Mai 2014: Korwisi und Fritzel in Marienbad

Oberbürgermeister Michael Korwisi und Stadtverordnetenvorsteher Fritzel haben am 10. Mai 2014 die Partnerstadt Marienbad besucht. Grund der Reise: die traditionelle Brunnenweihe verbunden mit der Eröffnung der Kursaison in dem berühmten böhmischen Kurort. Dabei tauschten sich die beiden auch mit Zdeněk Král, dem Bürgermeister von Marienbad aus. Anlässlich der Brunnenweihe wurde auch eine Statue von Edward VII. enthüllt. Der Prince of Wales und spätere britische König hatte sowohl Homburg wie auch Marienbad gerne besucht und in beiden Städten viele Spuren hinterlassen. So gehen die Golfplätze und die beiden Royal Golf Clubs von Marienbad und Bad Homburg auf Initiativen Edwards zurück. Die von einem Marienbader Künstler geschaffene Skulptur, zu der eine weitere gehört, die Kaiser Franz Josef II. darstellt, erinnert an das legendäre Treffen der beiden Monarchen in Marienbad in der Kursaison des Jahres 1904.


Seit Januar 2014: Ausstellung in Gonzenheim erinnert an das alte Marienbad

Sechs Jahrzehnte Patenschaft mit Marienbad nimmt der Geschichtliche Arbeitskreis Gonzenheim als Anlass für eine Sonderausstellung, die von 12. Januar an im Museum im Kitzenhof jeweils sonntags von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sehen sein wird.

Der Verein zeigt unter anderem Geschirr von ehemaligen Hotels in Marienbad, Püppchen mit Kleidung der Teilnehmer eines Hochzeitszuges, Bilder mit alten Stadtansichten von Marienbad, ergänzende Bilder von einem Besuch aus dem Jahre 1997/98 sowie Aufnahmen der Marienbader Siedlung, die in den 50er-Jahren im Bad Homburger Stadtteil Gonzenheim entstanden ist. Auch das Denkmal am Marienbader Platz sowie eine Urkunde und ein Wappen von Marienbad sind zu sehen.

Kontakt

Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe
Rathausplatz 1
61343 Bad Homburg v.d.Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-1035
Telefax:
06172 100-1060
E-Mail:
karin.koempel-worbsbad-homburgde
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter