Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Der Große Tannenwald – Buschwiesen, Forellenteich, Neuer Teich

Diese Teile des Großen Tannenwaldes sollen als prägender naturnaher Bestandteil der Landgräflichen Gartenlandschaft gesichert werden.

Geschichte nach oben

Licht und Schatten: Eine weite, offene Grasfläche sollte ein Wechselspiel mit dem gärtnerisch gestalteten Waldpark „Die Große Tanne“ eingehen – so lautete die Vorstellung von Landgraf Friedrich V. Ludwig. Er schuf die „Buschwiesen“. Traten die Spaziergänger auf einem der heute zum Teil zugewachsenen Wege an den Rand des Lustwalds „Große Tanne“, schweifte ihr Blick über das ausgedehnte Grün bis in die dichte Kulisse des gegenüber liegenden „Großen Buschs“. Ein wesentlicher Teil der Buschwiesen entwickelte sich bis heute weitgehend ungestört, so dass sich wertvolle Biotope mit seltenen Pflanzen- und Tierarten bildeten.

© Domaniawald - Buschwiesenplan aus dem Jahr 1867
Jenseits der Buschwiesen verband Friedrich V. Ludwig ästhetische Gestaltung mit dem Nützlichen. Er ließ einen durch einen Damm zweigeteilten Forellenteich anlegen, der den Fisch für die Schlossküche lieferte. In späteren Zeiten diente der Forellenteich als preußische Militärbadeanstalt, dann als ziviler Badesee und schließlich als Sonnenbad. Heute wird der Forellenteich, dessen kleinerer Teil trocken gelegt wurde, von einem Fischereiverein genutzt. In seiner Nähe entstand 1808 eine Walkmühle. In dieser Zeit ließ Friedrich V. Ludwig außerdem im Südwesten der Buschwiesen den Neuen Teich anlegen.

Ist-Zustand nach oben

Eine Informationstafel erklärt vor Ort die Bedeutung des Bereichs Buschwiesen, Forellenteich und Neuer Teich im „Großen Tannenwald“.

Ziele nach oben

Als prägender naturnaher Bestandteil der Landgräflichen Gartenlandschaft sollen die Buschwiesen, der Forellenteich und der Neue Teich gesichert werden. Derzeit werden Flora und Fauna vertieft untersucht, um ein Parkpflegewerk mit dem Konzept zur Sicherung der Biotope zu erstellen. Ebenso sollen die ehemals vorhandenen Verbindungen in den Lustwald „Die Große Tanne“ sowie die historischen Wege und Alleen im „Großen Busch“ wieder entstehen. Die Freizeitfläche am südwestlichen Rand der Buschwiesen ist bereits neu gestaltet worden.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter