Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Natura 2000

Mit der Natura 2000 sollen bestimmte Lebensräume sowie Tier- und Pflanzenarten geschützt, gepflegt und entwickelt werden.

Allgemeines

Natura 2000 ist das zusammenhängende Netz europäischer Schutzgebiete. Grundlage dieses Netzwerkes ist die 1992 von den Mitgliedstaaten der Europäischen Union beschlossene FFH-Richtlinie (F = Fauna, Tierwelt, F = Flora, Pflanzenwelt, H = Habitat, Lebensraum). Natura 2000 schließt auch Gebiete ein, die nach der Vogelschutzrichtlinie von 1979 zu schützen sind. Beide Richtlinien bezwecken den Erhalt der biologischen Vielfalt durch Schutz, Pflege und Entwicklung bestimmter Lebensräume und Tier- und Pflanzenarten. FFH- und Vogelschutzrichtlinie sind verbindlich umzusetzendes EU-Recht.

Im Stadtgebiet Bad Homburg v.d. Höhe sind das Kirdorfer Feld und der Erlenbach in Ober-Erlenbach nach Natura 2000 geschützt und als FFH-Gebiete ausgewiesen.

FFH Erlenbachtal

Der Erlenbach entspringt in einer Höhe von 570 m im Feldberg-Taunuskamm, durchläuft Bad Homburg in Ober-Erlenbach und fließt nach 30 km Gesamtlauflänge bei Bad Vilbel in die Nidda.

Neben den Landwirtschafts- und Siedlungsbereichen verdienen gerade die flächig ausgeprägten Auwaldbereiche besondere Aufmerksamkeit. Sie ähneln aufgrund ihres Ahorn-, Eschen- und Stieleichenreichtums schon echten Hartholz-Auwäldern in größeren Flusstälern. Diese wertvollen Gewässerstrukturen mit standorttypischem Bewuchs oder unverbauten Gewässersohlen mit hoher Strukturdiversität sollen zwischen den Abschnitten Ober-Erlenbach und Burgholzhausen sowie Ober- und Nieder-Erlenbach gesichert und erhalten werden.

FFH Kirdorfer Feld

Das 133 ha große Kirdorfer Feld liegt nordöstlich des Bad Homburger Stadtteils Kirdorf. Fast das ganze Offenlandgebiet, mit Ausnahme der Obstplantage, des Kleingartengebiets "Lazarius" und der südlich gelegenen Grabegärten wurde mit der Verordnung vom 17.10.1996 als Landschafts- und Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Die besonders wertvollen Feuchtgebiete genießen hierbei den Schutz als Naturschutzgebiete, die restlichen Flächen wurden als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Das Kirdorfer Feld ist geprägt durch seine artenreichen Wiesengesellschaften, die sich in einer historischen Kulturlandschaft ausgebildet haben. Besonderen Wert erlangt das Gebiet durch die große Standort-, Struktur- und Nutzungsvielfalt. Der hohe Streuobstwiesenanteil an den Hängen und die Feuchtwiesenzüge mit ihren Brachen, kleinen Fließgewässern und Quellen sind die landschaftsprägenden, charakteristischen Elemente des Gebietes.

Da die im Kirdorfer Feld vorhandenen Wiesengesellschaften von überregionaler Bedeutung sind, ist das Kirdorfer Feld zusätzlich als Flora-Fauna-Habitat-Gebiet (FFH) durch die Natura 2000-Verordnung des Landes Hessen ausgewiesen worden.


Kontakt

Stadtverwaltung - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
Bad Homburg v.d.Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-6330
Telefax:
06172 100-6360
E-Mail:
naturschutzbad-homburgde
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter