Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

OB Hetjes zu Besuch bei gorge&us

„Schön, dass wir mal bei einem Modelabel zu Gast sein können…das passiert auch nicht allzu oft“, scherzte Oberbürgermeister Alexander Hetjes, als er von den beiden gorge&us-Geschäftsführerinnen Katja Helmreich und Eileen von Schüssler begrüßt wird. In der Innenstadt, Elisabethenstraße 39, liegt das „Kreativzentrum“ der kleinen aber feinen Modemarke für Damen.
Hier wird die Kollektion entworfen – das „Feintuning“ erfolgt dann gemeinsam mit dem Hersteller in Katmandu, Nepal. „Fein“ bezieht sich hierbei auch auf die verwendeten Materialien. „Wir verarbeiten fast ausschließlich Kaschmirwolle von sehr hoher Qualität“, berichtet Katja Helmreich und ergänzt „da kommt uns zugute, dass unsere Manufaktur in Nepal und damit quasi an der Quelle dieses wertvollen Materials ist“.
Eileen von Schüssler kommt daraufhin auf ein vieldiskutiertes Thema, welches im Zusammenhang mit der Modebranche aktuell immer wieder in den Schlagzeilen, aber beim start-up der beiden Bad Homburgerinnen offensichtlich sehr gut gelöst ist: „Kinderarbeit geht bei unserem Hersteller gar nicht, im Gegenteil – der Unternehmer finanziert sogar die Schulkosten des Nachwuchses seiner Beschäftigten. Der Produzent arbeitet zu Bedingungen, die wir vor unseren Kundinnen auch vertreten können – darauf legen wir Wert und davon überzeugen wir uns immer wieder persönlich vor Ort“, so die Geschäftsführerin.
Auf drei Modemessen sind die Unternehmerinnen präsent, in Berlin, Düsseldorf und München. Hier wird den Einzelhändlern, die sich über ganz Deutschland verteilen, die neue Kollektion vorgestellt – und bestenfalls gleich der Auftragsblock gezückt und geschrieben. Parallel dazu arbeitet gorge&us noch mit einer Handelsagentur zusammen, die jahrzehntelange Erfahrung im Modebusiness hat. „Diese Vertriebskompetenz ist uns sehr wichtig, sind wir doch beide quasi Newcomer in diesem Geschäft“, erklärt Katja Helmreich.
Die Diplom-Kauffrauen haben das Unternehmen 2013 gegründet und dann im Frühjahr 2015 auf der Fashion Week in Berlin den Sprung ist kalte Wasser gewagt. Bisher läuft alles planmäßig und die Unternehmerinnen sind zuversichtlich, ihre Rolle im Modebusiness weiter ausbauen zu können. Oberbürgermeister Hetjes freut’s - er wünscht den Damen weiterhin viel Erfolg und ein gutes Näschen für die richtigen Trends.

Oberbürgermeister Alexander Hetjes mit Eileen von Schüssler (li.) und Katja Helmreich (re.)

Kontakt

Eileen von Schüssler und Katja Helmreich
Elisabethenstraße 39
61348 Bad Homburg
Telefon:
06172/177892
E-Mail:
infoweargorgeouscom
Internet:
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter