Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Einleitung und Überblick

Einleitung nach oben

Ein historischer Garten erzählt Geschichte - Die „Landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg v.d.Höhe“ berichtet

  • von der kleinen, aber durchaus bedeutenden Landgrafschaft Hessen-Homburg, die von 1622 bis 1866 existierte.
  • von einer wichtigen Epoche der Gartenkunst, der des Englischen Landschaftsgartens, die sich in der Philosophie von Rousseaus „Zurück zur Natur“ gründete.
  • von den (landschafts)architektonischen Strömungen, die der Landgrafen-Epoche nachfolgten.
  • von den natürlichen Wandlungen, denen ein „lebendes“ Denkmal unterliegt.

Zwei Generationen der Landgrafenfamilie gestalteten ab 1770 die rund 380 Hektar große Landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geriet sie in Vergessenheit, bis sie in ihrer Bedeutung wiedererkannt wurde. Heute setzen Fachleute sie mit den Gartenreichen von Wörlitz, Potsdam und Muskau gleich.

Die Anlagen nach oben

Die Landgräfliche Gartenlandschaft stellt in Deutschland ein in ihrer Form einmaliges Ensemble dar: Vom Schlosspark bis zum Limes im Taunus reihen sich entlang der Tannenwaldallee und Elisabethenschneise 13 Einzelanlagen wie Perlen an einer Schnur. Der Schlosspark wurde im Sinne der Gartenkunst angelegt, ebenso die „Prinzengärten“.

  • Das Schloss mit Schlossübergang
  • Der Ehemalige Englische Garten
  • Der Ehemalige Louisgarten
  • Der Gustavsgarten
  • Der Ehemalige Ferdinandsgarten und Kreuzallee/ Akazienallee
  • Der Kleine Tannenwald
  • Tannenwaldallee mit Elisabethenschneise, das Heuchelheimer Hohlfeld und die Carolinenbrücke
  • Der Ehemalige Philippsgarten - Der zukünftige "Neue Philippspark"

Gestaltete Landschafts- und Waldparks sind die Einzelanlagen im „Großen Tannenwald“.

  • Der Lustwald „Die Große Tanne“ mit Gotischen Haus
  • Die Buschwiesen, Forellenteich, Neuer Teich
  • Der Forstgarten
  • Der Hirschgarten
  • Der Landschaftspark Elisabethenschneise

Stand heute nach oben

Zwei Gärten - Der Ehemaliger Englische Garten und der Ehemalige Louisgarten - wurden in den 1960er Jahren bebaut. Einige befinden sich in einem guten Zustand, andere verloren ihren Glanz oder verwilderten. Seit dem Jahr 2000 hat es sich die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe zur Aufgabe gesetzt, die Landgräfliche Gartenlandschaft dort, wo es möglich ist, als grünes Gesamtkunstwerk wiederherzustellen. Als Grundlage dienen historische Pläne und Bilder, archäologische Grabungen und Georadaruntersuchungen.

Im Forstgarten sind die Arbeiten bereits abgeschlossen, im Kleinen Tannenwald in weiten Bereichen vorangeschritten.

Die Landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg v.d.Höhe wurde als eine der Regionalpark-Routen im Regionalpark RheinMain ausgewiesen.

An der Wiederherstellung des Gartenensembles arbeiten folgende Projektgruppen konzeptionell mit: Stadt Bad Homburg v.d.Höhe mit dem Fachbereich Stadtplanung, dem Fachbereich Bauaufsicht, Denkmal- und Naturschutz, dem Fachbereich Kultur und Bildung und dem Stadtforst Bad Homburg, das Hessische Landesamt für Denkmalpflege Wiesbaden, die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Hessen, das Kuratorium Bad Homburger Schloss, der Hochtaunuskreis, die Regionalpark RheinMain Taunushang GmbH, verschiedene Planungsbüros.

Den Hauptteil der Wiederherstellungskosten trägt die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe. Sie wird finanziell unterstützt von der Europäischen Union, dem Land Hessen, der Regionalpark RheinMain Taunushang GmbH, der Regionalpark Ballungsraum RheinMain GmbH, dem Kuratorium Bad Homburger Schloss sowie dem Förderverein Kleiner Tannenwald e.V., der für sein Engagement 2009 den Hessischen Denkmalschutzpreis erhielt.

Kontakt

Stadtverwaltung - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
Bad Homburg v.d.Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-6141
Telefax:
06172 100-6180
E-Mail:
elzbieta.dybowskabad-homburgde
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter