Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft
Wirtschaftsförderung
OB Hetjes zu Besuch bei...
Möbelland Hochtaunus

OB Hetjes zu Besuch bei Möbelland Hochtaunus

Gerade in Zeiten gewaltiger Umbrüche und Konzentrationen in der Möbelbranche war es für OB Hetjes ein Anliegen, das noch im Familienbesitz befindliche Unternehmen „Möbelland Hochtaunus“ zu besuchen um Näheres zu den aktuellen Entwicklungen zu erfahren.

Man habe sich, so Geschäftsführer Marcus Braum, in den letzten Jahren und Jahrzehnten, einen guten und soliden Ruf bei der Kundschaft im Hochtaunuskreis aufgebaut, der - in gewissem Maße - auch zur positiven Abgrenzung gegenüber den häufig austauschbaren Mega-Möbelketten wirke. Neben der Grundvoraussetzung einer überzeugenden Preisgestaltung seien „Service“ und „Flexibilität“ hier die entscheidenden Stellschrauben, an denen Marcus Braum und seine Mitarbeiter immer wieder nachjustieren - und sich damit von der scheinbar übermächtigen Konkurrenz positiv abheben können.

Aber auch Größe und Sortimentsvielfalt sind für den Firmenchef wichtige Zielgrößen für sein Unternehmen. So gibt es am Standort Niederstedter Weg aktuell eine Erweiterungsplanung. Zu den bestehenden Verkaufsflächen sollen etwa 1.500 qm hinzukommen – insbesondere im Bereich Küchen-, Polster- und Schlafmöbel.

Zum Unternehmen gehört auch das Logistikzentrum mit Zentrallager in der Steinmühlstraße, welches mit zusätzlichen Auslieferungsmöglichkeiten, einem neuen Kunden-Abholzentrum und möglicherweise weiteren Lager- und Serviceflächen ertüchtigt wird, um damit die Kompetenz des Unternehmens noch besser nutzen und darstellen zu können.

Das Stammhaus des Unternehmens, seit 1903 in dritter Generation inhabergeführt, ist Möbel Braum in der Kirdorfer Straße mit 3000 m² Verkaufsfläche, welches sich mit einer außergewöhnlichen Auswahl europäischer Wohnkultur und einem Küchenhaus der Spitzenklasse entsprechend abhebt.

„Inhabergeführte Einzelhändler, mit langem Atem, die auch in schwierigen Zeit investieren und mit Service bei den Kunden punkten – Das Möbelland Hochtaunus ist dafür ein Paradebeispiel“, freut sich OB Hetjes zum Abschluss seines Besuches.

Kontakt

Niederstedter Weg 13
61348 Bad Homburg v.d.Höhe
Telefon:
06172/1898-200
E-Mail:
infomoebellandcom
Internet:
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter